This is image alt

Foto by Julia Radtke

Come on, Kombucha! Unser Drinkrezept mit Ingwer & Southern Comfort

Kombucha, das trendige Gärgetränk mit Tee, ist einzigartig lecker und lässt sich ganz einfach selbst herstellen. Auch zum Mixen ist es super. Unser Tipp: Ingwer-Kombucha – passt perfekt zu Southern Comfort. Wir zeigen dir, wie es geht! 

Jan-Peter Wulf, Rezept: Julia Radtke

This is image alt

Foto by Julia Radtke

Als Zutaten werden benötigt: 
100 g Rohrohrzucker 
2 Liter Wasser
2 EL Schwarz- oder Grüntee im Teefilter (oder 8 fertige Beutel nehmen)
200 ml Startertee 
1 Kombucha-Scoby
ca. 50 g frischer Ingwer (weniger oder mehr ganz nach Belieben)


Tipp: Falls du noch nie Kombucha gemacht hast, besorgt dir am besten ein Starterset. Das kann man bequem online bestellen und beinhaltet neben dem Kombucha-Pilz, dem Scoby, auch den Startertee sowie ein großes Glas zum Brauen und sogar Zucker. Damit bist du perfekt ausgerüstet. 

This is image alt

Foto by Julia Radtke

Als erstes einen Liter Wasser (den anderen Liter brauchen wir später) zum Kochen bringen, den Zucker dazu geben und in dem heißen Wasser auflösen. 

This is image alt

Foto by Julia Radtke

Am besten umrühren, dann löst sich der Zucker – logisch – etwas schneller auf. 

This is image alt

Foto by Julia Radtke

Nun den Tee z.B. im Filter oder Beutel hinzugeben und so lange ziehen lassen, bis das Wasser abgekühlt ist. 

This is image alt

Foto by Julia Radtke

Dann den Teebeutel bzw. das Teefilter entfernen und 200 ml Startertee dazugeben. Der Startertee ist ein bereits fertiger Kombucha und hilft deinem eigenen bei seiner Entstehung. 

This is image alt

Foto by Julia Radtke

Nun kommt der Scoby ins Spiel! Scoby steht für „symbiotic culture of bacteria and yeast“, also symbiotische Kultur von Bakterien und Hefen. Er fühlt sich etwas glitschig an und ist das Herz deines eigenen Kombuchas. Ihn gibst du vorsichtig mit den (gewaschenen) Händen in ein mindestens 2 Liter großes Gefäß … 

This is image alt

Foto by Julia Radtke

… und füllst es mit dem zweiten (kalten) Liter Wasser auf. 

This is image alt

Foto by Julia Radtke

Das Gefäß nun mit Küchentüchern, Mülltüchern oder einem Kaffeefilter bedecken und mit einem Gummiband sichern. Dann an einem Ort ohne direkte Sonneneinstrahlung bei Raumtemperatur (gut sind ca. 21 Grad) mindestens eine Woche und maximal 10 Tage fermentieren, also gären lassen. 

This is image alt

Foto by Julia Radtke

Dann ist der Kombucha fertig und du kannst ihn in eine Flasche füllen, verschließen und im Kühlschrank aufbewahren. Den Scoby packst du in einem frischen Teeansatz auch in den Kühlschrank und tauschst den Tee alle 4 bis 6 Wochen aus – und wenn du wieder Kombucha machen willst, holst du ihn einfach wieder raus! 

This is image alt

Foto by Julia Radtke

Wir haben mit unserem Kombucha ja noch was vor: mit Ingwer pimpen! Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten: Durch eine Knoblauchpresse drücken – das Ergebnis ist nicht frei von Stückchen, aber das macht nix … 

This is image alt

Foto by Julia Radtke

 … oder sollte ein Slow Juicer verfügbar sein, dann einfach damit den Ingwer pressen. Noch einfacher: einen fertigen Ingwershot aus dem Supermarkt nehmen. Je nach Belieben kann die Menge an Ingwer variiert werden. Bei 50g bekommt man eine milde Variante. Und wer es schärfer mag, verdoppelt einfach die Menge. 

This is image alt

Foto by Julia Radtke

Dann den Mix in kleine Fläschchen abfüllen und der Ingwer-Kombucha ist fertig. Schmeckt natürlich pur schon super – leicht säuerlich und zugleich etwas süßlich, würzig und scharf. Kombucha mit Ingwer ist aber auch ein idealer Filler für einen richtig guten Drink. Lust drauf? Bitte weiterklicken! 

This is image alt

Foto by Julia Radtke

Ein Glas (zum Beispiel einen Tumbler) mit Eis füllen. Tipp: Wenn du das Glas vorher ein paar Minuten ins Eisfach stellst, wird es schön kalt und beschlägt nach dem Rausnehmen. Sieht auch schick aus! 

This is image alt

Foto by Julia Radtke

Southern Comfort über das Eis eingießen. Wir empfehlen 3 bis 4 cl. 

This is image alt

Foto by Julia Radtke

Dann das Ganze mit dem selbstgemachten Ingwer-Kombucha auffüllen. 

This is image alt

Foto by Julia Radtke

Und zum Schluss … 

This is image alt

Foto by Julia Radtke

 … mit einer Zitronenscheibe garnieren. Der „Southern Comfort Ginger Kombucha“ ist ein fantastisch würziger Drink mit einer schönen, süß-säuerlichen Balance. Ein Fest im Glas! 

Lust auf noch mehr Rezepte mit Southern Comfort? Probier doch mal einen Southern Hot Chocolate oder Southern Comfort mit selbstgemachten Ginger Ale! 

This is image alt
Logo alt

GENIESSEN IST ETWAS FÜR KENNER…  

Logo alt

Unser milder Whiskey wird seit über 140 Jahren hergestellt. Eben seit unser Geschäftsgründer, M.W. Heron, 1874 den „Grand Ole´Drink of the South“ kreierte. Schon damals pflegte er gern „keiner so echt wie meiner” zu sagen. Genau das trifft auch heute noch zu, wenn sich Whiskey-Liebhaber weltweit für den unverwechselbar mild-würzigen Geschmack entscheiden.